Unfälle

Bei einem Unfall bietet sich die Notfallseelsorge zur Betreuung der Verletzten und unverletzt Beteiligten an. Sie kann die Begleitung von Angehörigen, die am Einsatzort sind oder dorthin kommen, übernehmen und Fürsorge für erschöpfte oder verletzte Einsatzkräfte leisten.

Die von einem Unfall betroffenen Menschen geraten in den Blick der Öffentlichkeit. Die Notfallseelsorge will einen Beitrag leisten, die notwendige menschliche Diskretion zu schaffen.

In einem Notfall muss es oft sehr schnell gehen. Die Notfallseelsorge will Prozesse verlangsamen und einen geschützten Raum für die aufbrechenden Gefühle schaffen. So können Menschen z.B. in Würde persönlich von einem Verstorbenen Abschied nehmen oder in Ruhe überlegen, was als Nächstes geschehen sollte. Die Notfallseelsorge bietet Gebete für Sterbende und Verstorbene, sowie die Aussegnung oder die Spendung von Sakramenten an.

Die Eindrücke eines Unfalls können belasten und Ursache für körperliche oder seelische Erkrankungen werden. Die Notfallseelsorge will die betroffenen Menschen unterstützen, die schwierige Situation zu ertragen und die inneren Bilder als Teil der Lebensgeschichte anzunehmen.